Diagnostische und Interventionelle Radiologie (BNA)

Standort: Krankenhaus Maria Hilf

Die Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie ist Teil des Herz- und Gefäßzentrums Rhein-Ahr. Im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) des Klinikums besteht eine Radiologische Praxis zur Behandlung ambulanter Patienten aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und dem Umkreis. Pro Jahr werden bei uns mehr als 35.000 Patienten ambulant untersucht.

Moderne radiologische Verfahren werden eingesetzt, um schnellstmöglich die korrekte Diagnose zu finden. Das richtige Untersuchungsverfahren zur richtigen Zeit angewandt, kann dem Patienten oft unnötige und manchmal unangenehme oder sogar gefährliche Untersuchungen ersparen. So gewährleistet eine moderne Radiologie eine hohe Behandlungsqualität und hilft den Krankenhausaufenthalt so kurz wie möglich zu halten.

Das Krankenhaus Maria Hilf ist mit seiner gynäkologischen und radiologischen Abteilung zertifiziertes Brustzentrum nach OnkoZert. Das Interdisziplinäre Bauchzentrum wurde nach proCum Cert / DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Im Rahmen der Teleradiologie werden durch die Abteilung das Verbundkrankenhaus St. Josef in Adenau und das Krankenhaus Maria Stern in Remagen betreut.

Diagnose und Therapie

Neben der klassischen Röntgendiagnostik zur Beurteilung des Skeletts und der Brustorgane werden Computertomographie (Multislice-Technologie), Kernspintomographie und Mammographie eingesetzt. Dabei ist das komplette diagnostische Spektrum der modernen Radiologie verfügbar. Der Schwerpunkt liegt im Einsatz der modernen Schnittbildverfahren Computertomographie (CT) und Kernspintomographie (1,5-Tesla-MRT) mit insgesamt über 5.000 Untersuchungen pro Jahr. In Kooperation mit der am Haus ansässigen Gefäßchirurgie werden jährlich über 500 Gefäßinterventionen durchgeführt. Auch wenn diagnostische Strahlendosen ein gewisses Risiko bergen, ist die moderne Röntgendiagnostik sachgemäß eingesetzt für den Patienten ungefährlich. 

Mit unserem hochkompetenten Personal und modernster Technik gewährleisten wir ein Maximum an Sicherheit. 

Schwerpunkte Diagnostik Herz- und Gefäßzentrum

  • Verkalkungen und /oder Verengungen der Herzkranzgefäße (Koronararterien)
  • Größe und Funktion der einzelnen Herzhöhlen
    Funktion der Herzklappen
  • Nachweis von relevanten Durchblutungsstörungen des Herzens (drohender Herzinfarkt)
  • Nachweis bzw. genaue Ausdehnungsvermessung von Herzinfarkten
  • Beurteilung angeborener Herzfehler
  • Entdeckung und Beurteilung einer Einengung der Halsschlagader (Carotisstenose)
  • Verengungen der Nierenarterien (kann Ursache für Bluthochdruck sein)
  • Einengungen der Becken- und Beingefäße
  • Kontrolle nach Bypass-Operation

 

Interventionelle Eingriffe

  • Ballondilatation und Stentimplantation in allen Gefäßregionen (besonderer Schwerpunkt: Dilatationsbehandlung der Unterschenkelgefäße z.B. bei Diabetiker)
  • mechanische Thrombolyse und Thrombusaspiration
  • periphere selektive Fibrinolyse
  • endovaskuläre Therapie von Aortenaneurysmen
  • Neurolysen und Sklerosierungen
  • intraarterielle Behandlung von Blutungen
  • Behandlung von Gefäßmalformationen der Lunge und der Extremitäten
  • Kavafilter zur Lungenembolieprophylaxe
  • Dilatation von Dialyseshunts
  • retrograde Sklerosierung von Varicocelen
  • intravasale Fremdkörperentfernung
  • TIPS-Anlage bei Patienten mit Leberzirrhose
  • Onkologische Interventionen an Gefäßen / Transaterielle Chemoembolisationen (TACE)
  • Onkologische Interventionen perkutan / Radiofrequenzablation (RFA) zur lokalen Zerstörung von Gewebe zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen und Metastasen

Ambulante Leistungen

Notfallambulanz (24 h)

Radiologische Facharztpraxis
Marienhaus MVZ im Kreis Ahrweiler
Montag-Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 14:00 – 16:00Uhr
Termine nach Vereinbarung | Privat und alle Kassen

Apparative Ausstattung

  • Volldigitalisierte konventionelle Radiologie (PCR-System) mit 2 Bucky-Plätzen zur klassische Röntgendiagnostik aller Körperabschnitte inklusive Ganzbeinstandaufnahmen und Ganzwirbelsäulenaufnahmen
  • Mammographie
  • Digitale Subtraktions-Angiographie (DSA)
  • Komplettes Spektrum der Computertomographie (40-Zeilen)

    • CT-Angiografie ( Darstellung der Gefäße im CT)
    • CT- Interventionen  (Wirbelgelenkinfiltrationen, Gewebeprobenentnahmen, Drainagen-Anlage, Radiofrequenzablatio (RFA))
    • CT-Colonoskopie ( 3D Darstellung des Dickdarmes im CT)

  • Komplettes Spektrum der Kernspintomographie/ Magnetresonanztomographie (1,5-Tesla)
    • Gefäßdarstellung
    • Bildgebung des Gehirns
    • MRT-Mammographie
    • Bildgebung musculosskelettales MRT

Wir bilden aus: Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA)

Wir bilden aus!

Als Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA)

  • sind Sie für die technische Durchführung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Radiologie zuständig

  • unterstützen Sie bei Untersuchungen von Organen und Gefäßen und bedienen computerunterstützte Anlagen wie CT oder MRT

  • helfen Sie dabei, Patientinnen und Patienten radioaktive Substanzen zu verabreichen und die Reaktion der Organe mit hochempfindlichen Strahlenmessgeräten zu registrieren

  • stellen Sie in der Strahlentherapie das markierte Bestrahlungsfeld und die Strahlungsdaten ein und führen darüber Protokoll.

Dafür benötigen Sie ein hohes Maß an Handlungskompetenz und Eigenverantwortlichkeit. Sie arbeiten interdisziplinär, also fächerübergreifend in mehreren Gebieten und mit verschiedenen Berufsgruppen zusammen. Dabei steht neben den technisch-physikalischen Aspekten des Berufes immer der Kontakt zu Menschen im Mittelpunkt.

Unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Ausbildung MTRA erhalten Sie hier. Informieren Sie sich gerne über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten des Klinikums.

Wir begleiten Ihre Ausbildung zur MTRA!

Team

Dr. Dipl. Phys. Felix Schoth

Chefarzt | Facharzt für Radiologie, Interventioneller Radiologe

Dr. Kornelia Brucker-Blank

Oberärztin / Fachärztin für Radiologie

Dr. Dipl.-Inf. Okan Gür

Oberarzt | Facharzt für Diagnostische Radiologie

Dr. Ingo Kaul

Leitender Oberarzt / Facharzt für Diagnostische Radiologie

Dr. Jens Söhne

Oberarzt | Facharzt für Radiologie

Dr. Miriam Hufnagel-Eggen

Fachärztin für Radiologie

Monika Leuer

Leitende MTRA

Diagnostische und Interventionelle Radiologie (BNA)

Leitung

Dr. Dipl. Phys. Felix Schoth

Chefarzt | Facharzt für Radiologie, Interventioneller Radiologe

Sekretariat

Telefon:02641 83-5560
Telefax:02641 83-1550
E-Mail:radiologie.​bna@​marienhaus.​de

Sprechstunde MVZ

Radiologische Facharztpraxis
Marienhaus MVZ im Kreis Ahrweiler

Montag-Freitag: 8:00 -12:00 Uhr
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 14:00-16:00 Uhr

nach Vereinbarung | Privat und alle Kassen

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de