Pflege - Lernen im Klinikum

Die Qualifikation unserer Mitarbeiter ist uns wichtig

Die fortwährenden Entwicklungen im Gesundheitsbereich erfordern eine dauerhafte Anpassung und ein ständiges Weiterlernen. Wir unterstützen die persönliche und berufliche Perspektive unserer Mitarbeiter durch umfangreiche Fortbildungsangebote und bieten umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Für Interessierte besteht die Möglichkeit über Praktika, FSJs oder BFDs die Berufsfelder der Pflege kennenzulernen. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Sie.

Praktikum in der Pflege

Inhalt

In unseren Häusern können unterschiedliche, unentgeltliche Pflegepraktika geleistet werden. Wir bieten die Möglichkeit zum Beispiel für:

  • Schulpraktika, freiwillige Praktika
  • Praktika zur Berufsfindung
  • Praktika für die Ausbildung in einem Beruf: OTA, MTRA oder MTLA
  • Pflegepraktika im Verlauf des Medizinstudiums
  • Praktika für Rettungssanitäter- und -assistenten

Die Einsätze erfolgen auf den Pflegestationen. Rettungssanitäter und Rettungsassistenten werden eingesetzt auf der Intensivstation, in der Notaufnahme, Anästhesie und auf einer Pflegestation.

Aufgaben

Unsere Praktikanten werden nur unter Anleitung und Aufsicht von examiniertem Pflegepersonal zu folgenden Aufgaben herangezogen:

Pflegerische Hilfstätigkeiten

  • Hilfe beim Betten und bei der Körperpflege
  • Hilfe bei der Krankenbeobachtung (Temperatur messen, Puls zählen)
  • Steckbecken reichen und abnehmen
  • Essen reichen
  • Hilfe bei der Begleitung zu Untersuchung (z.B. Röntgen...)
  • Unterstützung der aktivierenden Pflege (z.B. Gehübungen)
  • Durchführung einfacher Verordnungen (z.B. Einreiben)
  • Botengänge (Labor, Röntgen, Verwaltung)

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

  • Mitarbeit beim Austeilen der Mahlzeiten
  • Reinigen von Nachttischen, Schränken, Esstisch
  • Geschirr spülen
  • Patientenzimmer in Ordnung halten
  • Mitarbeit bei der Geräte- und Materialpflege

Sozialpflegerische Tätigkeiten

  • Gespräch mit den Patientinnen/Patienten
  • Besorgungen erledigen
  • Vorlesen und Hilfe beim Schriftwechsel

Voraussetzungen

Mindestalter: 14 Jahre

Dauer: mindestens 2 Wochen

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch per E-Mail entgegen blerim.hetemi(at)marienhaus.de

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Inhalte

Der Bundesfreiwilligendienst und das freiwillige soziale Jahr ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz. Weitere Infos zu den genauen gesetzlichen Rahmenbedingungen finden Sie auf den Seiten der Marienhaus Unternehmensgruppe unter www.freiwilligendienste-marienhaus.de.

Voraussetzungen

Im Bundesfreiwilligendienst und im FSJ  kann sich jeder engagieren, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat: Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (je nach Bundesland mit 16, manchmal auch schon mit 15 Jahren), Männer und Frauen. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

Dauer und Einsatzstellen

In der Regel dauert der Bundesfreiwilligendienst12 Monate, mindestens jedoch 6 und höchstens 18 Monate. In Ausnahmefällen kann er bis zu 24 Monate geleistet werden. Beim Bundesfreiwilligendienst handelt es sich grundsätzlich um einen ganztägigen Dienst. Für Freiwillige über 27 Jahren ist aber auch ein Teilzeitdienst von mehr als 20 Stunden wöchentlich möglich.

Das freiwillige soziale Jahr dauert 12 Monate und ist in einem ganztägigen Dienst abzuleisten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie diese an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Ausbildung

Gesundheits- und Krankenpflege - Was ist das?

Als Gesundheits- und Krankenpflegekraft

  • versorgen und begleiten Sie ranke und pflegebedürftige Menschen aller Altersstufen
  • planen Sie eigenständig die Pflege, schulen, beraten und leiten sie Patientinnen und Patienten und Angehörige an
  • dokumentieren Sie die pflegerischen Maßnahmen und werten sie aus
  • führen Sie ärztlich angeordnete Maßnahmen durch und unterstützen bei Untersuchungen und Behandlungen

Dafür benötigen sie ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung in pflegerischen und medizinischen Aspekten sowie besonderes Einfühlungsvermögen – der Kontakt zu Menschen steht immer im Mittelpunkt. 

Ausbildung - Wie läuft das ab?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie umfasst theoretischen und praktischen Unterricht im Rheinischen Bildungszentrum Neuwied sowie die praktische Ausbildung in zahlreichen unterschied­lichen Bereichen. Insgesamt gilt: mehr Praxis als Theorie.

Die Praktische Ausbildung absolvieren Sie bei uns im Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler mit seinen drei Standorten: 

  • St. Josef-Krankenhaus in Adenau
  • Brohltal Klinik St. Josef in Burgbrohl
  • Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr

Wir bieten Schülern ebenfalls die Möglichkeit in unserem Wohnheim am Standort Bad Neuenahr ein Zimmer zu mieten.

 

Perspektiven - Was kann ich danach machen?

Nach erfolgreichem Abschluss der 3­jährigen Pflegeaus­bildung haben Sie die Fachhochschulreife erworben und somit steht ihnen eine Vielzahl von beruflichen Arbeits­feldern und Weiterbildungen offen, wie:

  • Fachweiterbildungen, z.B. intensivpflege, Operationsdienst oder Praxisanleitung
  • Studiengänge wie Pflegewissenschaft, Pflegemanagement oder Pflegepädagogik

Voraussetzungen - Was muss ich mitbringen?

  1. Gesundheitliche Eignung

  2. Einen der folgenden Schulabschlüsse:

    • Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss
    • Hauptschulabschluss mit einer mindestens 2­jährigen abgeschlossenen Berufsausbildung
    • Abgeschlossene Ausbildung in der Gesundheits­- und Krankenpflegehilfe/Altenpflegehilfe

Was Sie sonst noch mitbringen sollten:

  • Einfühlungsvermögen und Sensibilität
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit 
  • Team­, Kommunikations-­ und Kontaktfähigkeit
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit

Bewerbung - Wie steige ich ein?

Ausbildungsbeginn ist der 1. April und 1. September jeden Jahres.

Bewerbungen nehmen wir gerne laufend entgegen. Wir empfehlen Ihnen sich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn zu bewerben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Neben dem obligatorischen Anschreiben benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Lückenloser (tabellarischer) Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis oder Zwischenzeugnis
  • ggf. Zeugnisse über abgeschlossene Berufsaus­bildungen, bisherige Berufstätigkeiten, Praktika
    oder Freiwilligendienste

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon: 02641 83 -5750
E-Mail: blerim.hetemi(at)marienhaus.de 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen erhalten Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Rheinischen Bildungszentrum unter www.rheinisches-bildungszentrum.de

Ausbildung Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA)

Ausbildung

Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA) - Was ist das?

Als Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA)

  • sind Sie für die technische Durchführung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Radiologie zuständig
  • unterstützen Sie bei Untersuchungen von Organen und Gefäßen und bedienen computerunterstützte Anlagen wie CT oder MRT
  • helfen Sie dabei, Patientinnen und Patienten radioaktive Substanzen zu verabreichen und die Reaktion der Organe mit hochempfindlichen Strahlenmessgeräten zu registrieren
  • stellen Sie in der Strahlentherapie das markierte Bestrahlungsfeld und die Strahlungsdaten ein und führen darüber Protokoll.

Dafür benötigen Sie ein hohes Maß an Handlungskompetenz und Eigenverantwortlichkeit. Sie arbeiten interdisziplinär, also fächerübergreifend in mehreren Gebieten und mit verschiedenen Berufsgruppen zusammen. Dabei steht neben den technisch-physikalischen Aspekten des Berufes immer der Kontakt zu Menschen im Mittelpunkt.

TIPP:

Machen Sie zunächst ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst im Bereich MTRA, um den Berufsalltag
schon einmal kennenzulernen.

Ausbildung und Perspektiven

Ausbildung - Wie läuft das ab?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie umfasst theoretischen und praktischen Unterricht im Rheinischen Bildungszentrum Neuwied sowie die praktische Ausbildung im Krankenhaus und bei anderen Partnern. Insgesamt gilt: mehr Praxis als Theorie.

Den Teil der praktische Ausbildung absolvieren Sie bei uns im Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler in den radiologischen Abteilungen der Krankenhäuser und den angeschlossenen radiologischen Praxen des MVZ

Wir bieten Schülern ebenfalls die Möglichkeit in unserem Wohnheim am Standort Bad Neuenahr ein Zimmer zu mieten.

Perspektiven - Was kann ich dananch machen?

Nach erfolgreichem Abschluss der 3-jährigen Ausbildung steht Ihnen eine Vielzahl von beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten offen, zum Beispiel:

  • Fach-, Leitungs- oder Lehrweiterbildungen für CT, MRT, Angiographie oder Mammographie
  • Studium Medizindiagnostik (Bachelor- und Masterabschluss)

Voraussetzungen - Was muss ich mitbringen

  1. Vollendung des 17. Lebensjahres
  2. Einen der folgenden Schulabschlüsse
    • Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss oder
    • Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
  3. Gute Schulnoten in den naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie und Mathematik

Was Sie sonst noch mitbringen sollten

  • Einfühlungsvermögen und Sensibilität
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Team-, Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit

Bewerbung - Wie steige ich ein?

Ausbildungsbeginn ist Anfang Oktober.

Bewerben können Sie sich jederzeit, für den Ausbildungsbeginn im Oktober müssen Ihre Unterlagen bis zum 1. August desselben Jahres eingegangen sein.

Neben dem obligatorischen Anschreiben benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Lückenloser (tabellarischer) Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis oder Zwischenzeugnis
  • ggf. Zeugnisse über abgeschlossene Berufsausbildungen, bisherige Berufstätigkeiten, Praktika oder Freiwilligendienste

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
E-Mail: blerim.hetemi(at)marienhaus.de

Bei Fragen rund um das Berufsbild der MTRA steht Ihnen gerne Frau Monika Leuer, Ltd. MTRA der Radiologie und Radiologischen Praxis im Krankenhaus Maria Hilf unter der Telefonnummer 02641 83-5560 zur Verfügung.

Unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Ausbildung MTRA erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zur Ausbildung im RHEINISCHEN BILDUNGSZENTRUM FÜR BERUFE IM GESUNDHEITSWESEN erhalten Sie unter www.rheinisches-bildungszentrum.de

Ausbildung Operationstechnische Assistenz (OTA)

Ausbildung

Operationstechnsiche Assistenz - Was ist das?

Als Operationstechnische Assistenz (OTA)

  • sind Sie Mitglied des OP-Teams und assistieren vor, während und nach diagnostischen und therapeutischen Eingriffen und Operationen
  • bereiten Sie den Operationssaal und den Eingriff inklusive der benötigten Instrumente vor und übernehmen die Nachbereitung
  • organisieren und koordinieren Sie selbstständig die anfallenden Arbeitsabläufe
  • betreuen Sie die Patientinnen und Patienten im OP und berücksichtigen dabei ihre physische und psychische Situation

Für diese verantwortungsvollen Tätigkeiten benötigen Sie ein hohes Maß an Wissen, Erfahrung und technischen Fähigkeiten, gleichzeitig aber auch Einfühlungsvermögen, um die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten zu erkennen und ihnen nachzukommen.

TIPP:

Machen Sie zunächst ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst im Bereich OTA, um den Berufs-
alltag schon einmal kennenzulernen.

Voraussetzungen - Was muss ich mitbringen

  • Gesundheitliche Eignung
  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Einen der folgenden Schulabschlüsse:

    • Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss
    • Hauptschulabschluss mit einer mindestens 2-jährigen abgeschlossenen Berufsausbildung
    • abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflegehilfe

Was Sie sonst noch mitbringen sollten:

  • Einfühlungsvermögen und Sensibilität
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Team-, Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit

Ausbildung und Perspektiven

Ausbildung - Wie läuft das ab?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie umfasst  theoretischen und praktischen Unterricht im Rheinischen Bildungszentrum Neuwied sowie die praktische Ausbildung im künftigen Aufgabenbereich bei unseren Kooperationskrankenhäusern und anderen Partnern. Insgesamt gilt: mehr Praxis als Theorie.

Perspektiven - Was kann ich dananch machen?

Nach erfolgreichem Abschluss der 3-jährigen Ausbildung steht Ihnen eine Vielzahl beruflicher Möglichkeiten offen:

 

  • Sie können sich durch Fortbildungen und Weiterbildungen fachlich spezialisieren. z.B. Praxisanleiter/ -in oder nichtärztliche Chirurgie-Assistenz
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich durch Studiengänge für Führungsaufgaben im Bereich des klinischen Managements oder im pädagogischen Bereich zu qualifizieren.

Bewerbung - wie steige ich ein?

Ausbildungsbeginn ist Anfang Oktober.

Bewerben können Sie sich jederzeit, für den Ausbildungsbeginn im Oktober müssen Ihre Unterlagen bis zum 1. August desselben Jahres eingegangen sein.

Neben dem obligatorischen Anschreiben benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Lückenloser (tabellarischer) Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis oder Zwischenzeugnis
  • ggf. Zeugnisse über abgeschlossene Berufsausbildungen, bisherige Berufstätigkeiten, Praktika oder Freiwilligendienste

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
E-Mail: blerim.hetemi(at)marienhaus.de

Unseren Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Ausbildung OTA erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zur Ausbildung im RHEINISCHEN BILDUNGSZENTRUM FÜR BERUFE IM GESUNDHEITSWESEN erhalten Sie unter www.rheinisches-bildungszentrum.de

Innerbetriebliche Fortbildung (IBF)

Fort- und Weiterbildung

Angebot

Externe Interessenten können gerne an den IBF Veranstaltungen des Marienhaus Klinikums im Kreis Ahrweiler teilnehmen.

Preise sofern nicht anders angegeben:

  • Tagesveranstaltung:  80 Euro
  • Einzelvorträge: 30 Euro

Kontakt Personalabteilung
Daniela Wershoven
Telefon: 02641 83-5850
Email: daniela.wershoven(at)marienhaus.de

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Angebot

Im Klinikum besteht die Möglichkeit für Pflegekräfte verschiedene Weiterbildungen zu absolvieren.

  • Pain Nurse
  • Breast Care Nurse
  • Wandmanager / StomaexperteIn
  • ÜberleitungspflegerIn
  • Still- und LaktationsberaterIn
  • SterilisationsassistentIn (Fachkunde 1-3)
  • Kardiologische FachassistenIn

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch per E-Mail entgegen blerim.hetemi(at)marienhaus.de

Staatlich anerkannte Fachweiterbildungen in der Pflege

Fort- und Weiterbildung

Angebot

Gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter sind Voraussetzung für Qualität. Deshalb legen wir großen Wert auf Personalentwicklung und kontinuierliche Weiterbildung. Folgende staatlich anerkannten Fachweiterbildungen in der Pflege unterstützt das Klinikum:

  • Praxisanleiter im Gesundheitswesen
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • OP-Pflege
  • Endoskopie-Pflege
  • IMC (Intermediate Care)
  • Stroke Unit (Schlaganfalleinheit)
  • Onkologische Fachpflege
  • Geriatrische Fachpflege
  • Hygienefachkraft

Voraussetzungen / Bewerber

Voraussetzung für die Aufnahme einer Fachweiterbildung ist eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung in der Gesundheits- und Krankenpflege.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch per E-Mail entgegen blerim.hetemi(at)marienhaus.de

Studium im Gesundheitswesen

Studium

Inhalte

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter bei Ihrer Professionalisierung. Mit verschiedenen Hochschulen können wir so unseren Mitarbeitern ein Studium im Gesundheitswesen ermöglichen. Wir stehen gerne beratend zur Verfügung.

  • Fachhochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen
    Gesundheits- und Sozialwirtschaft:
    dualer Schwerpunkt "Betriebswirtschaftslehre Pflege"

    Weiterführende Informationen zum Studienangebot, Voraussetzungen und Terminen finden Sie auf der Homepage unter http://www.rheinahrcampus.de

  • Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Köln
    Bachelor-Studiengang "Pflegewissenschaft"
    Master-Studiengang "Pflegemanagement"

    Weiterführende Informationen zum Studienangebot, Voraussetzungen und Terminen finden Sie auf der Homepage unter
    http://www.katho-nrw.de

  • Philosophisch-Theologische Hochschule in Vallendar
    Masterstudiengang "Pflegewissenschaft"
    Promotionsstudiengang "Pflegewissenschaft - Doktor rerum curae (Dr.re.cur.)"

    Weiterführende Informationen zum Studienangebot, Voraussetzungen und Terminen finden Sie auf der Homepage unter http://www.pthv.de/ 

Prüfung

Die aktuell gültigen Prüfungsordnungen entnehmen Sie  bitte den Internetseiten der Hochschulen.

Bei Fragen wenden Se sich gerne auch an

Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler
Pflegedirektor Blerim Hetemi
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de