Gefäßchirurgie (BNA)

Standort: Krankenhaus Maria Hilf

Gefäßmedizin von Kopf bis Fuß in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die zunehmende Zahl älterer Menschen in unserer Gesellschaft führt dazu, dass es immer mehr Patienten mit Gefäßerkrankungen gibt. Häufig sind sie von einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall oder einer Durchblutungsstörung des Beines (Raucherbein, Schaufensterkrankheit, diabetisches Fußsyndrom) betroffen.

Die gefäßchirurgische Abteilung verfügt bei allen Fragestellungen - Herz und Gefäße betreffend - über ausgezeichnete Diagnoseverfahren, hoch spezialisierte Ärzte und modernste Therapieoptionen.

Um der Vielfalt der Gefäßerkrankungen wirksam zu begegnen, ist es sinnvoll, die Spezialisten der Gefäßmedizin verschiedener Fachbereiche unter einem Dach zusammenzubringen und mit anderen ambulanten und stationären Partnern enge Kooperationen einzugehen. Daher hat sich das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler und das  Gemeinschaftskrankenhaus  Bonn  2009  zu  einem der  größten  Herz-  und  Gefäßzentren  Deutschlands, dem Herz- und Gefäßzentrum Rhein-Ahr zusammengeschlossen.

Seit 2013 gibt es das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Krankenhaus Maria Hilf. Hier können sich alle Patienten mit Gefäßerkrankungen von Gefäß-Spezialisten im Rahmen einer ambulanten Gefäßchirurgischen Sprechstunde untersuchen und behandeln lassen. Ein besonderes Angebot bietet die Wundambulanz zur Behandlung chronischer und schlecht heilender Wunden.

Im Rahmen der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms führt Herr Dr. Markus Menzen, Leiter des Diabeteszentrums Rhein-Ahr-Sieg regelmäßig Visiten durch.

Leistungsspektrum Gefäßmedizin

Das gesamte Spektrum der Gefäßerkrankungen (arterielle und venöse Chirurgie) wird von der gefäßmedizinischen Abteilung im Krankenhaus Maria Hilf abgedeckt. Eine Ausnahme sind operative Eingriffe, die den Einsatz einer Herz-Lungenmaschine erfordern. 

Im Herz- und Gefäßzentrum bieten wir gemeinsam mit unseren Kollegen der Kardiologie und der Radiologie die gesamte Palette moderner diagnostischer Verfahren an:

  • Nicht-invasive Kernspintomographie 
  • Ultraschalluntersuchung mit Farbduplex
  • Nicht-invasive Angiographie in Zusammenarbeit mit den Radiologen

Unsere Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Einengungen, Verschlüssen oder Aussackungen der Schlagadern.

Operationen an der Carotis (Halsschlagader) werden mit einem speziellen Monitoring durchgeführt, um unseren Patienten das höchste Maß an Sicherheit zu bieten. Im Bereich der Brust- und Bauchschlagader bieten wir sowohl die operative als auch die endovaskuläre Versorgung von Aneurysmen (Erweiterungen), Stenosen (Engstellen) oder Verschlüssen an.

Sprechstunde und Ambulante Operationen

Gefäßchirurgische Sprechstunde
des Marienhaus MVZ im Kreis Ahrweiler
Standort: Krankenhaus Maria Hilf, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mittwoch       8.30-12.00 Uhr und 13.00-14.30 Uhr
Donnerstag 10.00-12.00 Uhr und 13.00-14.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Terminvereinbarung
Telefon: 02641 83 5270

Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Ambulante Operationen

  • Implantation von Ports (z.B. Chemotherapie)
  • Implantation von Dialyse-Shunts
  • Operatives Verfahren zur Entfernung von Krampfadern aus dem Bein 

Operationen / Operatives Spektrum

Behandlungsmethoden bei:

  • Einengungen der Halsschlagader (Carotis):
    Zur Verhinderung eines Schlaganfalls wird die Halsschlagader mithilfe eines Stents aufgedehnt oder operativ ausgeschält. Weitere Informationen zur Schlaganfallbehandlung finden Sie unter Stroke Unit.
  • Erweiterung der Bauchschlagader (Bauchaortenaneurysma) durch offene OP oder Aortenstent:
    Die Erweiterungen der Bauchschlagader sind ab einem Durchmesser von 5 cm eine Operationsindikation, da ab dieser Größe eine zunehmende Gefahr des Platzens und damit einer lebensgefährlichen Blutung besteht. Es werden sowohl die offene Operation mit Ersatz der Bauchschlagader (Bauchschnitt) als auch die minimal invasive Stentversorgung (Leistenschnitte) der Aorta durchgeführt.
  • arteriellen Verschlusskrankheit (AVK, Schaufensterkrankheit und Raucherbein):
    Je nach Notwendigkeit setzen wir eines der folgenden Therapieverfahren ein:
    •    Gefäßaufdehnung mit Ballon oder Stent
    •    Bypassoperationen 
    •    Ausschäloperationen
    •    Operative Entfernung von Gerinnseln (z.B. bei Herzrhythmusstörungen)
    •    Gerinnselauflösung mit Katheter (Lyse-Therapie)
    •    Konservative Therapie
  • diabetischen Fußsyndroms mit Unterschenkel- und Fußarterienbypässen:
    Durch die jahrelange intensive Auseinandersetzung mit Gefäßproblemen im Unterschenkel- und Fußbereich besteht  eine hohe Expertise sowohl radiologisch interventionell als auch operativ, diabetische Gefäßkomplikationen zu behandeln.
    Gemeinsam mit unseren Kollegen der Unfall- und Fußchirurgie können wir insbesondere beim diabetischen Fuß-Syndrom alle erforderlichen Maßnahmen zum Extremitätenerhalt anbieten. Sollte dennoch in Einzelfällen eine Amputation nicht vermeidbar sein, ermöglicht die enge Kooperation mit orthopädischen Fachwerkstätten eine optimale prothetische Versorgung.
  • Dialyse-Shunt-Chirurgie (sämtliche Shuntformen, Vorhofkatheter):
    In intensiver Zusammenarbeit mit großen Dialysepraxen legen wir Dialysezugänge. Dies sind sowohl Shunt-Erstanlagen (Verbindung von Vene und Arterie), Anlage von Vorhofkathetern und Shunt-Folgeeingriffe bei Engstellen oder Shuntproblemen.
  • Einbringen von Katheter-Verweilsystemen (Port, Broviac):
    Wir implantieren Portsysteme, um bspw. für Chemotherapien einen dauerhaften Zugang zu ermöglichen.
  • Krampfaderleiden- und Thrombosebehandlung (konservativ und operativ):
    Aufgrund der sehr guten apparativen Ausstattung wird der größte Teil der Diagnostik mit Ultraschall durchgeführt. Phlebographien sind nur in Ausnahmefällen erforderlich. Krampfaderoperationen führen wir zumeist in der klassischen Babcockmethode durch. Die Seitenäste der Krampfadern werden in Miniinzisionstechnik mit 2-3 mm Schnitten entfernt, die nach der abgeschlossenen Wundheilung kaum sichtbar sind. Wir legen größten Wert auf ein optimales medizinisches und zugleich ästhetisches Ergebnis. Aufgrund der von unserem Team angewandten Methoden erreichen wir fast narbenfreie Ergebnisse.

Qualitätssicherung

Die Teilnahme an externen qualitätssichernden Maßnahmen der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie garantiert unseren Patienten höchsten medizinischen Standard.

Team

Dr. Bernhard Kiemen

Chefarzt / Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Zusatzbezeichnung Phlebologie, endovaskulärer Chirurg

Dr. Georg Nowak

Chefarzt / Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, endovaskulärer Chirurg, Fachkunde Rettungsdienst und Sportmedizin, Diplom-Gesundheitsökonom (BI)

Nataliya Plotnytska

Assistenzärztin Gefäßchirurgie

Markus Schmitz

Gefäßassistent DGG

Claudia Meisel

Sekretariat

Kooperationen

Kooperationspartner

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn

Bonner Talweg 4-6
53113 Bonn

Telefon:0228 506-0
Telefax:0228 506-2150

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn GmbH

Gefäßchirurgie (BNA)

Leitung

Dr. Bernhard Kiemen

Chefarzt / Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Zusatzbezeichnung Phlebologie, endovaskulärer Chirurg

Dr. Georg Nowak

Chefarzt / Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, endovaskulärer Chirurg, Fachkunde Rettungsdienst und Sportmedizin, Diplom-Gesundheitsökonom (BI)

Sekretariat

Claudia Meisel

Sekretariat

Telefon:02641 83-5270
Telefax:02641 83-1272
E-Mail:gefaesschirurgie.​maw@​marienhaus.​de

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag - Donnerstag  8.00-12.00 Uhr
12.30-16.00 Uhr
Freitag  8.00-13.00 Uhr


Gefäßchirurgische Sprechstunde
Marienhaus MVZ im Kreis Ahrweiler
Mittwoch       8.30-12.00 Uhr und 13.00-14.30 Uhr
Donnerstag 10.00-12.00 Uhr und 13.00-14.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Privatsprechstunde
nach Vereinbarung

Bitte vereinbaren Sie für die Sprechstunden einen Termin mit unserem Sekretariat
unter 02641 83-5270

Wundambulanz
Freitag 13:30–15:30 Uhr
Bitte vereinbaren Sie für die Wundambulanz einen Termin mit unserer Zentralen Aufnahme
unter 02641 83-5251

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet:www.marienhaus-klinikum-ahr.dewww.marienhaus-klinikum-ahr.de