Qualitäts- und Risikomanagement

Dem Grundsatz einer patientenorientierten Ausrichtung fühlt sich das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler in hohem Maße verpflichtet. In diesem Sinne sind wir bemüht, den Gedanken eines umfassenden Qualitäts- und Risikomanagements in allen Bereichen unseres Krankenhauses in die Praxis umzusetzen und mit Leben zu erfüllen, so wie wir es in unserer Qualitäts- und Risikopolitik formuliert haben. Der Patientensicherheit messen wir eine hohe Bedeutung zu, indem wir systematisch Risiken erfassen und bewerten und auf den Erkenntnissen basierend vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Die strukturellen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Qualitäts- und Risikomanagement sind somit in den drei Einrichtungen geschaffen. In unseren Zentren haben wir uns auf die Behandlung bestimmter Krankheitsbilder spezialisiert und können unseren Patienten so eine optimale Therapie nach modernsten wissenschaftlichen Standards anbieten.

Zertifikate

Erfolg unseres Bemühens ist die wiederholte Auszeichnung mit Zertifikaten:

  • Das Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr und die Brohltal-Klinik in Burgbrohl wurden nach den Anforderungen der DIN EN ISO 9001 und den für konfessionelle Einrichtungen besonderen proCum Cert-Kriterien mit einem überzeugenden Ergebnis rezertifiziert.
  • Die Brohltal-Klinik konnte darüber hinaus ein zusätzliches Gütesiegel des MDK Rheinland-Pfalz erlangen.
  • Mehrfach wurde auch die Qualität unseres Brustzentrums in der Behandlung von Brustkrebs-Patientinnen mit einem Zertifikat durch OnkoZert bestätigt.
  • Das Interdisziplinäre Bauchzentrum des Krankenhauses Maria Hilf ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. 
  • Im Dezember 2014 unterzog sich das Krankenhaus Maria Hilf einer Prüfung durch den TÜV Rheinland und erhielt das Zertifikat „Perioperative Schmerztherapie“.
  • Im Mai 2015 wurde das alterstraumatologische Zentrum, in dem Geriater und Unfallchirurgen sich eng miteinander in der Behandlung unfallverletzter älterer Menschen abstimmen, ausgezeichnet.
  • Auf die Versorgung Schwerverletzter haben sich die zertifizierten lokalen Traumazentren in Adenau und Bad Neuenahr spezialisiert.
  • Die Behandlung von Menschen mit Kontinenzproblemen ist ein besonderes Anliegen des zertifizierten Kontinenz- und Beckenbodenzentrums.
  • Harnsteinzentrum zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
  • Anerkennung als "stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ2 Diabetes - Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG"

In jährlichen Qualitätsberichten dokumentieren wir die Leistungsfähigkeit des Klinikums. Die aktuellen Berichte sind hier einzusehen.

Team

Martina van Bonn, MBA

Ltg. Qualitäts- und Risikomanagement

Telefon:02641 83-5407
E-Mail:martina.​vanbonn@​marienhaus.​de

Benno Kastenholz

DGQ-Qualitätsmanager

E-Mail:benno.​kastenholz@​marienhaus.​de

Zertifizierungen

Leitung

Martina van Bonn, MBA

Ltg. Qualitäts- und Risikomanagement

Telefon:02641 83-5407
E-Mail:martina.​vanbonn@​marienhaus.​de

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de