Kindertagesstätte MIKI

IDie Kindertagesstätte MIKI ist eine Einrichtung der Franziskanerinnen von Waldbreitbach im Krankenhaus Maria Hilf Bad Neuenahr. Seit dem 1. Juli 1998 werden hier Kinder im Alter bis zu drei Jahren liebevoll betreut.

Die Kinder erleben bei uns frühzeitig soziale Kontakte in der Gruppe und das pädagogische Fachpersonal bietet ihnen täglich Anregungen und Entwicklungsanreize. Unser Team besteht aus 10 Erzieherinnen und 1 Leitung, so dass eine bestmögliche Betreuung Ihres Kindes gesichert ist. Der Tagesablauf ist flexibel an den Bedürfnissen der Kinder orientiert. Feste Elemente wie gemeinsames Essen und Spielen teilen den Tag ein. Besonders stolz sind wir auch auf unser großes Außengelände, das den Kindern zum Toben ausreichend Platz bietet.

Betreuungsplätze gibt es nach wie vor zu wenige. Unser Ziel ist es, Eltern die Möglichkeit zu geben ihrer Arbeit nachzugehen, während wir ihre Kinder gut und kompetent betreuen. Deshalb betreut MIKI nicht nur die Mitarbeiterkinder des Krankenhauses, sondern auch Ihr Kind!

Möchten Sie MIKI kennen lernen?

Gerne können Sie uns mit Ihrem Kind auch vorab im MIKI besuchen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Ihre Ansprechpartnerin im MIKI
Frau Doris Niepel
freut sich auf Ihren Anruf.

Sie erreichen uns Montag-Freitag zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr.
Telefonnummer: 02641 83-5799

Unser Angebot

Unsere Gruppen 

Die Kinder werden bei uns in drei Gruppen betreut.Die Eichhörnchen-, Eisbärengruppe bieten jeweils Platz für 10 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren,  diese werden von zwei Erzieherinnen betreut. In der Maulwurfgruppe werden 22 Kinder im Alter von 2-6 Jahren von 4 Erzieherinnen betreut.

Pädagogische Aspekte 

Das Spielen im Kleinkindalter ist eine wichtige Voraussetzung für jede Art von lernen. Die Kinder sollen bei uns die Möglichkeit haben, eigene Erfahrungen zu sammeln und diese auch anzuwenden. Wir wollen den Kindern die Entfaltung ihrer individuellen Fähigkeiten ermöglichen. Den Kindern soll ein Raum geschaffen werden, in dem sie eigenständig Konflikte lösen und Entscheidungen treffen können. In der Gemeinschaft sollen die Kinder erfahren, dass es wichtig ist, sich gegenseitig zu akzeptieren. Nur daraus kann ein harmonisches Miteinander entstehen. Diese Harmonie gibt den Kindern Sicherheit, die durch feste Regeln und Absprachen, sowie durch einen strukturierten Tagesablauf, verstärkt wird. Um vielfältige Umwelterfahrungen sammeln zu können, bieten wir den Kindern regelmäßig das Spielen im großen Außengelände sowie Entdeckungsreisen in die Umwelt des Kindergartens an. Hierbei können die Kinder gleichzeitig ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben. 

Eingewöhnung 

Die Eingewöhnungszeit liegt uns sehr am Herzen. Sie bietet die Möglichkeit, durch eine langsame und schrittweise Trennung von den Eltern, eine Vertrauensbasis zwischen Kind und Erzieherin aufzubauen. Außerdem haben die Eltern die Gelegenheit, die Bezugsperson ihres Kindes kennen zu lernen. Wir arbeiten angelehnt an das Berliner Modell. Für die erste Eingewöhnungszeit planen wir vier Wochen ein, je nach den individuellen Bedürfnissen des Kindes. Die Anwesenheitsdauer in MIKI wird in dieser Zeit kontinuierlich verlängert. Sobald das Kind einen sicheren Bezug zu den Erzieherinnen und den Tagesablauf im MiKi verinnerlicht hat, können die Eltern die Betreuung, nach Rücksprache mit der Bezugserzieherin,  je nach Bedarf nutzen.

Unsere Öffnungszeiten 

MIKI möchte die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern, deshalb bieten wir von Montag bis Freitag eine durchgehende Betreuung von 7.15 Uhr bis 17:00 Uhr an. Berufstätige Eltern stehen häufig vor dem Problem der Kinderbetreuung während der Ferien des Kindergartens. Der Alltag muss oft komplett umorganisiert werden. Deshalb hat MIKI auch während der Schulferien durchgehend geöffnet. Es gibt grundsätzlich keine Schließtage; lediglich am Rosenmontag, am 24.12. und am 31.12. eines Jahres sowie an den gesetzlichen Feiertagen bleibt MIKI geschlossen. Die Abhol- und Bringzeiten können flexibel gestaltet werden.

Elternarbeit 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig. Wir wünschen uns einen offenen Informationsaustausch zwischen Eltern und Erziehern. Tragen Sie Fragen, Wünsche, Kritik oder Lob an uns heran. Ebenso berichten wir über bedeutsame Tagesereignisse. Für Erziehungsfragen stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung. Regelmäßig bieten wir Familien- und Elternveranstaltungen zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch an. Ein von allen Eltern gewählter Elternausschuss steht außerdem als Bindeglied zwischen Eltern, Träger und MIKI zur Verfügung. 

Relgiöse Erziehung 

Gemeinsam mit dem Kind erleben wir die kirchlichen Feste im Jahresablauf. Durch kindgerechte Geschichten und Lieder greifen wir diese Feste auf. Im täglichen Miteinander erleben die Kinder eine Atmosphäre der gegenseitigen Hilfsbereitschaft, der Annahme des Anderen und der Gleichwertigkeit eines jeden Kindes. Unsere Kindertagesstätte ist Mitglied der katholischen Kindertageseinrichtungen im Bistum Trier. 

Kontakt

Doris Niepel

Leitung

Telefon:02641 83-5799
E-Mail:doris.​niepel@​marienhaus.​de

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de