Durchblutungsstörungen – früh erkannt, Gefahr gebannt

Am Dienstag, den 13. September 2022 lädt die Abteilung für Gefäßchirurgie am Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler zum digitalen Arzt-/Patientenseminar. Im Fokus: Durchblutungsstörungen – von der Schaufensterkrankheit über chronische Wunden bis hin zum diabetischen Fuß. Der Informationsabend ist kostenlos und findet online via Zoom statt.

05.09.2022

Wie ein weit verzweigtes Straßennetz ziehen sich unzählige Gefäße durch unseren Körper. Sie versorgen jede einzelne Zelle mit Blut und Nährstoffen. Kommt es zu einem Stau oder gar einer Vollsperrung, kann das drastische Folgen haben. Einen Herzinfarkt zum Beispiel. Oder einen Schlaganfall. Weitaus häufiger führen Durchblutungsstörungen zu krampfartigen Schmerzen beim Gehen. Sie sind typische Symptome der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) – auch Schaufensterkrankheit genannt. „Betroffene müssen aufgrund der Schmerzen sinnbildlich vor jedem Schaufenster stehen bleiben“, erklärt Kambiz Fadaei, Chefarzt der Gefäßchirurgie am Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler. Gemeinsam mit Markus Schmitz (Gefäßassistent DGG) möchte er den digitalen Informationsabend Mitte September nutzen, um über Vorsorge, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Interessierte können unkompliziert und ohne vorherige Anmeldung via Zoom teilnehmen.

 

Fadaei ruft eindringlich dazu auf, bei entsprechenden Symptomen einen Arzt aufzusuchen. „Wir erleben es immer wieder, dass Patientinnen und Patienten erst dann zu uns kommen, wenn sie schon ernsthaft erkrankt sind.“ Dabei sollte gerade die Schaufensterkrankheit als deutliches Warnsignal verstanden werden. Immerhin setzen sich Verkalkungen in der Regel nicht nur in den Bein-Arterien, sondern auch in anderen Gefäßen fest. Betroffene sind häufig über 70 Jahre alt, darunter viele Raucher, Diabetiker und Bluthochdruckpatienten. Sie alle gehören zu einer Risikogruppe, für die auch der zweite Themenkomplex des Webinars von Interesse sein könnte: chronische Wunden und ganz speziell der diabetische Fuß.

 

„Wunden an Füßen oder Unterschenkeln, die über Wochen nicht abheilen oder sogar immer schlimmer werden, bedürfen dringend einer gefäßchirurgischen Untersuchung“, betont Schmitz. Denn auch hier gilt es, Durchblutungsstörungen als eine mögliche Ursache zu erkennen und zu behandeln. Zu den schwierigsten Wunden gehört der Diabetische Fuß – eine häufige Folgeerkrankung der Zuckerkrankheit. In Kombination mit einer Durchblutungsstörung können sich bereits kleinste Verletzungen zu gefährlichen Geschwüren entwickeln. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Amputation. Was Betroffene und Ärzte tun können, damit es gar nicht erst soweit kommt, erläutern Fadaei und Schmitz im Webinar.  

 

Die digitalen Arzt-/Patientenseminare des Marienhaus Klinikums im Kreis Ahrweiler nehmen jeden Monat ein anderes Krankheitsbild in den Fokus. „Zunächst vermitteln Fachärztinnen und Fachärzte des Klinikums ihr Know-how in informativen Vorträgen. Anschließend haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, individuelle Fragen zu stellen“, erklärt Dr. Gerhard Kreuter, Vorsitzender des Fördervereins, der die Durchführung der Seminare tatkräftig unterstützt. Eine Teilnahme ist über die Zoom-Webseite (https://zoom.us/join) oder die Zoom-App möglich. Nach Eingabe der Webinar-ID (839 5973 3490) sowie des Kenncodes (544785) startet das Seminar automatisch. Eine detaillierte Anleitung sowie einen direkten Link zum Seminar finden Interessierte im Veranstaltungskalender auf der Homepage des Marienhaus Klinikums unter www.marienhaus-klinikum-ahr.de.

 

Was?              Arzt-/Patientenseminar Durchblutungsstörungen

Wann?            Dienstag, 13. September 2022 / 17:00 bis 18:30 Uhr

Wo?                Online via Zoom (https://zoom.us/join)

 

Webinar-ID     839 5973 3490

Kenncode       544785

Link: https://us02web.zoom.us/j/83959733490?pwd=QlJzaGJBVGkvSVFMUTNZeEtQTWlTUT09

 

--

 

Anleitung zur Teilnahme

 

MIT DEM MOBILGERÄT: Laden Sie sich die Zoom-App auf Ihr Mobilgerät. Über den Button „Beitreten“ können Sie nach Eingabe der Webinar-ID sowie des Kenncodes (siehe Programmübersicht) an der Veranstaltung teilnehmen.

 

MIT DEM PC/LAPTOP: Geben Sie die URL zoom.us/join in Ihrem Browser ein. Nach Eingabe der Webinar-ID sowie des Kenncodes (siehe Programmübersicht) können Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

 

MIT DEM EINLADUNGSLINK: Klicken Sie auf diesen Link und treten Sie dem Seminar bei.

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de