DRK Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eröffnet im Krankenhaus Maria Hilf

Nachdem die DRK Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Bad Neuenahr durch die Flutkatastrophe stark beschädigt wurde, fand das Team nun Unterschlupf im nahegelegenen Krankenhaus Maria Hilf. Neben einer vollstationären Behandlung sind ganz neu auch Hometreatments möglich.

"Danke, dass wir hier sein dürfen!": Das Team der DRK Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Bad Neuenahr freut sich, dass es seinen Betrieb im Krankenhaus Maria Hilf wiederaufnehmen kann.

20.09.2021

Endlich wieder für die Kinder und Jugendlichen der Region da sein! Darüber freute sich das Team der DRK Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie besonders, als es am 15.09.2021 die ersten Patienten in den neuen Räumlichkeiten aufnehmen konnte. Im Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr stehen ab sofort zwei Stationen mit jeweils 10 Betten für vollstationäre Behandlungen zur Verfügung.

 

Nach der verheerenden Flut hatte das multiprofessionelle DRK-Team aus Ärzten, Psychologen und Fachtherapeuten zunächst Ausweichräume in Bad Neuenahr und Lantershofen bezogen, um die ambulante und tagesklinische Versorgung aller Kinder und Jugendlichen mit psychischen Problemen im nördlichen Rhein-Land-Pfalz und im Bonner Raum aufrechtzuerhalten. Im Krankenhaus Maria Hilf können nun auch vollstationäre Behandlungen wieder anlaufen. „Wir freuen uns sehr, die Kollegen im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen zu können“, sagt Thorsten Kopp, Kaufmännischer Direktor des Marienhaus Klinikums im Kreis Ahrweiler, zu dem auch das Krankenhaus Maria Hilf gehört. „Gerade in der aktuellen Situation sollte ein umfassendes psychiatrisches Angebot für Kinder und Jugendliche sichergestellt sein.“

 

Durch eine enge Kooperation mit den Krankenkassen kann das DRK-Team zudem ein neues und innovatives Behandlungskonzept, das Hometreatment, anbieten. „Hierbei setzen wir auf eine engmaschige Betreuung der Kinder und Jugendlichen zuhause in vertrauter Umgebung, zusammen mit ihren Familien“, erklärt Chefarzt Dr. Kristian Holtkamp. „So lässt sich die Erfolgsrate für eine Heilung deutlich steigern.“

 

Es wird voraussichtlich bis Mitte 2022 dauern, bevor die ursprüngliche Tagesklinik mit Ambulanz sowie das Haupthaus mit drei Stationen wieder genutzt werden können. In den Tagen nach der Flut waren es zunächst die Mitarbeiter, die das Klinikgebäude von Schlamm und verkeilten Möbeln befreiten. „Wer konnte, hat angepackt“, erinnert sich Stationsleiterin Susanne Cichutek. „Dabei sind wir als Team noch einmal richtig zusammengewachsen.“ Nun haben Profis den Wiederaufbau übernommen und die Experten für Kinder- und Jugendpsychiatrie können sich wieder ihren Patienten widmen.

 

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.