Traumazentrum

Die lokalen Traumazentren am Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr und am St. Josef-Krankenhaus in Adenau behandeln kompetent und zielgerichtet schwerverletzte Unfallopfer. Unfälle passieren unerwartet und zu jeder Tageszeit. Werden Menschen dabei schwer verletzt, hängt es oftmals von einer schnellen und kompetenten Versorgung ab, ob ein Schwerverletzter überlebt oder gesundheitliche Spätfolgen und Beeinträchtigungen erleidet. Um für Unfallopfer die besten Behandlungsvoraussetzungen zu schaffen, sind das Krankenhaus Maria Hilf und das St. Josef-Krankenhaus von der DIOcert GmbH Mainz nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und des TraumaNetzwerks DGU als Lokales Traumazentrum auditiert. 

Die Notfallaufnahme gewährleistet rund um die Uhr die Akutversorgung Schwerverletzter. 24 Stunden am Tag steht ein Operationssaal für Notfalloperationen zur Verfügung und ein Unfallchirurg, sowie ein Facharzt für Allgemein- oder Viszeralchirurgie und ein Anästhesist sind jederzeit kurzfristig erreichbar.

Die Lokalen Traumazentren sind Mitbegründer des Traumanetzwerkes Mittelrhein, in dem fünf zertifizierte  Kliniken aus der Region Koblenz/Mosel/Ahr zusammenarbeiten. Weitere Kliniken werden sich diesem Netzwerk zukünftig anschließen. 

Weitere Informationen zum Unfallchirurgischen Sprektrum erhalten Sie auf den Seiten der Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie am Krankenhaus Maria Hilf und der Allgemein- und Unfallchirurgie / Orthopädie am St. Josef-Krankenhaus. 

Behandlungsspektrum

  • Konservative und operative Versorgung von Verletzungen
  • Arthroskopische Diagnostik und Operationen an allen großen Gelenken wie Schulter, Ellen- und Handgelenk, Knie- und Sprunggelenk
  • Endoprothetische Versorgung mit einem künstlichen Hüft-, Knie- oder Schultergelenk
  • Knochenbrüche der Gliedmaßen, des Beckens und der Wirbelsäule
  • Aufrichtung von gebrochenen Wirbelkörpern (Kyphoplastie) und Stabilisierung mit Knochenzementüber einen minimal-invasiven Zugang
    inklusive dorsaler Fixation
  • Behandlungen von Verletzungen bei Kindern (Kindertraumatologie)
  • Behandlung von Verletzungen bei älteren Menschen (Alterstraumatologie)
  • Sportverletzungen aller Art
  • Behandlung von Folgeschäden
  • Behandlung von Arbeitsunfällen (D-Arztverfahren)jeglicher Art.

Qualitätssicherung

Die lokalen Traumazentren liefern die Ergebnisse aus der Behandlung Schwerverletzter an das zentrale Traumaregister der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Bundesweit werden hier die Daten der Traumazentren gesammelt, ausgewertet und den Kliniken wieder zur Verfügung gestellt. Die Rückmeldungen, die vom Traumaregister geliefert werden, zeigen, wie sich das Zentrum ständig im Bereich der Abläufe, Strukturen und der interdisziplinären Kooperation weiter verbessern kann, um die bestmögliche Versorgung schwerverletzter Unfallopfer sicherzustellen.

Zertifizierungen

Team

Wolfgang Petersen

Chefarzt / Facharzt für Allgemein- und Unfallchirurgie, Orthopädie

Dr. Reinhard Schneider

Sektionsleiter Unfallchirurgie / Traumazentrum, D-Arzt der Berufsgenossenschaften, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Notfallmedizin

Dr. Karl-Horst Gödtel

Praxis MVZ | Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie

Michaela Schäfer

Leitung Zentrale Aufnahme (Endoskopie, Internistische Funktionsdiagnostik, Überwachungsbereich)

Ansprechpartner

Wolfgang Petersen

Chefarzt / Facharzt für Allgemein- und Unfallchirurgie, Orthopädie

Dr. Reinhard Schneider

Sektionsleiter Unfallchirurgie / Traumazentrum, D-Arzt der Berufsgenossenschaften, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Notfallmedizin

Sekretariat

Telefon:02641 83-5250
Telefax:02641 83-1250

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-ahr.dehttp://www.marienhaus-klinikum-ahr.de