Hinweise zu Corona

  • Leitung
  • Kontakt

Georg Henk

Oberarzt / Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Krankenhaushygieniker

Telefon:02641 83-5708

Maßnahmen zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und Mitarbeitenden vor dem Corona-Virus

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
liebe Angehörige und Besucher,

hier finden Sie die aktuellen Informationen zur Patientenaufnahme und der Besucherregelung in unseren drei Standorten.

 

Patientenaufnahme:

  • Alle ambulanten und prästationären Patienten sowie Patienten am Tag der stationären Aufnahme sind aufgefordert, bei jedem Termin einen Selbstauskunftsbogen COVID-Risiko auszufüllen.
  • Bei wiederkehrenden Terminen wird durch die behandelnde Abteilung jeweils ein Bogen für den nächsten Termin mitgegeben.
  • Ambulante Patienten geben den Bogen an der Anmeldung der behandelnden Abteilung ab.
  • Stationär aufzunehmende Patienten geben den Bogen auf der Aufnahmestation ab.
  • Sind Fragen mit ja beantwortet - nimmt der Mitarbeiter Kontakt zu dem zuständigen Arztauf. Dieser entscheidet, ob die Untersuchung / Behandlung am gleichen Tag erfolgen muss.

Besucher:

  • Besuchszeit in unserem Standort Bad Neuenahr und Adenau von 12:00 bis 18:00 Uhr
  • Besuchszeit in unserem Standort Burgbrohl von 13:00 bis 17:00 Uhr
  • Einschränkung der Besucheranzahl/-dauer auf 1 Besucher pro Patient pro Aufenthalt pro Tag für 1 Stunde Besuchszeit.
  • Bei der administrativen Aufnahme benennt der Patient den zukünftigen Besucher namentlich. Nur diese definierte Person darf den Patienten besuchen und muss den Besucherfragebogen beim ersten Besuch ausfüllen.

Hygiene:

  • Bei der Eingangskontrolle hat sich die Besucherin/ der Besucher die Hände zu desinfizieren, ebenso vor Betreten und nach Verlassen des Patientenzimmers. Die Besucherin/der Besucher werden hingewiesen, selbst einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und den MNS während des gesamten Besuchs (von der Eingangskontrolle bis zum Verlassen des Krankenhauses) zu tragen.
  • Sollte die Besucherin/der Besucher selbst keinen MNS dabeihaben, so wird in Ausnahmefällen ein MNS vom Krankenhaus gestellt. Generell kein Einlass ohne korrekten MNS!
  • Die Abstandsregelung von mind. 1,5 m ist grundsätzlich einzuhalten.

 

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie den Fragebogen der Patienten- und Besucherselbsauskunft ausgefüllt mitbringen.

Stand 14.09.2020

 

Unsere Bestimmungen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

  • Jeder, der unser Klinikum betritt, wird im Eingangsbereich von unseren Mitarbeitern nach seinem Anliegen und aktuellen Gesundheitszustand gefragt. Wir achten dabei besonders auf akute Atemwegserkrankungen und Fieber, ggf. messen wir hierbei auch mit einer berührungslosen Methode die Körpertemperatur.
    • Patienten, die wegen einer akuten Atemwegsinfektion zu uns kommen, leiten wir in einen speziellen Bereich.
    • Patienten, die wegen anderer Beschwerden  zu uns kommen und gleichzeitig Zeichen einer Atemwegsinfektion haben, bitten wir, vor einer Behandlung und für die Dauer des Aufenthalts einen Mundschutz anzulegen.
    • Besucher mit Krankheitssymptome wie Husten, Fieber, Gliederschmerzen bitten wir, auf ihren Besuch zu verzichten.
  • Menschen, die sich nachweislich mit dem Erreger infiziert haben oder bei denen der Verdacht darauf besteht, werden in Isolationszimmern betreut. Diese Bereiche betreten nur Pflegekräfte und medizinisches Personal und das ausschließlich in entsprechender Einmal-Schutzkleidung (Kittel/Mundschutz/Handschuhe, ggf. Schutzbrille). Unseren Bestand an dieser Ausrüstung haben wir entsprechend aufgestockt.
  • Unser Personal ist darauf geschult, die derzeit besonders notwendigen Hygienemaßnahmen konsequent umzusetzen. Wir halten uns dabei strikt an die aktuellen Anweisungen und Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene des Robert-Koch-Instituts.
  • Wir stimmen uns mit den Verantwortlichen für Hygiene und Risikomanagement in der Marienhaus Unternehmensgruppe ab und haben unseren Pandemieplan, den wir standardmäßig vorhalten, an die aktuelle Lage und den konkreten Erreger angepasst.
  • Wir halten engmaschigen Kontakt zum Gesundheitsamt des Kreises Ahrweiler.

Hinweis

Je nach aktueller Lage werden wir unsere Maßnahmen und Beschränkungen anpassen oder ausweiten. (Stand: 14.09.2020)

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.