Wenn es ihn nicht schon seit 25 Jahren gäbe, so müsste er schleunigst gegründet werden

Der Förderverein des Krankenhauses Maria Hilf feierte sein 25-jähriges Bestehen

Der Vorstand des Fördervereins mit seinem langjährigen Vorsitzenden Dr. Gerhard Kreuter (4. von rechts).

29.06.2019

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wenn es ihn nicht schon seit 25 Jahren gäbe, so müsste er schleunigst gegründet werden: der Förderverein des Krankenhauses Maria Hilf. Seit einem Vierteljahrhundert unterstützt er das Klinikum materiell wie ideell und fördert so den guten Ruf des Hauses, wie es der 1. Kreisbeigeordnete Horst Gies in seinem Grußwort betonte. Mehr als 850.000 Euro an Spendengeldern sind in den 25 Jahren zusammen gekommen. Mit diesem Geld sind medizinische Geräte angeschafft, aber auch andere Projekte im Haus finanziert worden. Daneben hat der Verein eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen ausgerichtet, um so (wie es schon in der Satzung formuliert ist) den Kontakt zur Bevölkerung zu intensivieren. – Bei der Feierstunde Ende Juni in der Aula des Krankenhauses konnte Dr. Gerhard Kreuter, der langjährige Vorsitzende des Fördervereins, der aktuell 302 Mitglieder zählt, eine Erfolgsgeschichte präsentieren.

Die Spendengelder, die der Förderverein sammelt, werden vornehmlich in medizinisches Gerät investiert – beispielsweise einen Bildschirmarbeitsplatz und eine Echokardiografiesonde für die Abteilung für Akutgeriatrie, zwei Langzeit-EKG-Geräte für die Kardiologie oder zwei mobile Ultraschallgeräte. Diese überaus sinnvollen Anschaffungen, so unterstrich es der Kaufmännische Direktor Thomas Karls in seinem Grußwort, seien ohne den Förderverein oft nicht möglich. Aber es sind auch andere Projekte, die der Förderverein finanziell unterstützt – so etwa die Sanierung der Maria Hilf Kapelle, die neue Orgel für die Krankenhauskapelle, die Neugestaltung des Verabschiedungsraumes oder die Grabstätte für die Allerkleinsten.

Darüber hinaus sorgt der Verein mit seinen Arzt-Patienten-Seminaren und Veranstaltungen zu aktuellen Themen (beispielsweise zur Patientenverfügung) mit dafür, dass das Krankenhaus Maria Hilf in der Stadt und im Kreis als erste Anlaufstelle erfahren wird, wenn es um eine wohnortnahe und fachlich wie menschlich gute medizinische Versorgung geht. So leistet der Förderverein also auch einen Beitrag, dass das Krankenhaus Maria Hilf in eine gute und sichere Zukunft geführt werden kann, wie Thomas Karls betonte.

Für diesen außergewöhnlichen Einsatz und das bemerkenswerte Engagement ist der Förderverein, daran erinnerte Horst Gies, auch bereits 2015 mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet worden.

Brohltal-Klinik St. Josef Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Kirchstraße 16
56659 Burgbrohl
Telefon:02636 53-0
Telefax:02636 53-3799
Internet: www.marienhaus-klinikum-ahr.de www.marienhaus-klinikum-ahr.de

Krankenhaus Maria Hilf

Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon:02641 83-0
Telefax:02641 83-1771
Internet: www.marienhaus-klinikum-ahr.de www.marienhaus-klinikum-ahr.de

St. Josef-Krankenhaus

Mühlenstraße 31-35
53518 Adenau
Telefon:02691 303-0
Telefax:02691 303-4799
Internet: www.marienhaus-klinikum-ahr.de www.marienhaus-klinikum-ahr.de